Für den 31. August 2016 organisierte der LC-Berlin-Bellevue-Charlottenburg,
unter Mitwirkung der Kabinettbeauftragte für interkulturelle Aufgaben-Integration, Renate Grandke, einen Besuch im Deutschen Bundestag.
.
Unsere Lionsfreundinn Frau Dr. Sonja Strobel, die im Deutschen Bundestag tätig ist, begrüßte
die Kinder und übergab ihnen kindgerechtes Informationsmaterial.

Sie erhielten eine kurze Einführung in die wesentliche Geschichte des Reichstags und ihnen wurde die Zusammensetzung und die Aufgaben des Parlaments erklärt.
Auch auf der Zuschauertribüne des Plenarsaals konnten sie kurz Platz nehmen und lauschten interessiert weiteren Erklärungen.

Zum Abschluss wurde noch die Glaskuppel und die schöne Dachterrasse besichtigt und die Kinder bewunderten den wunderschönen Ausblick über Berlin.

Jeder Ausflug bedeutet für die Kinder immer wieder Neues zu entdecken.
Die Architektur der Häuser und die Ausgestaltung der Innenräume , die zum großen Teil neu für sie sind , zeigt ihnen die ästhetischen Normen und die hygienischen und technischen Errungenschaften unseres Landes.

Außerdem gibt es bei jedem Ausflug immer wieder viel zu sehen: die Schaufenster , vor allem der Modegeschäfte, die immer wieder faszinierenden Rolltreppen , die sanitären Einrichtungen, die Kleider der Frauen und auch die zärtlichen Liebespaare .

Für uns Selbstverständlichkeiten, doch für die Kinder wichtig für ihre Integration und für ihren Weg in eine bessere Zukunft.

Aber noch eine zweite bedeutende Wirkung haben die gemeinsamen Ausflüge. Unter den 15 Mädchen gibt es Kurdinnen, Araberinnen, Muslime, und Jesidinnen, gibt ist Schiiten und Sunniten. Es werden drei Sprachen gesprochen.

Zum Anfang waren die Spannungen zwischen den Kindern der unterschiedlichen ethnischen , sprachlichen und religiösen Gruppen extrem stark. Zwischenzeitlich haben sich die Mädchen angefreundet und die Glaubensrichtung und die Herkunft ist dabei völlig unbedeutend und sie sprechen untereinander überwiegend deutsch.