Liebe Lionsfreunde, liebe Leos,

nur noch 90 Tage, dann feiern wir zusammen den 100. Geburtstag von Lions Clubs International. Das ist IHR Geburtstag, das ist unser aller Geburtstag. Und das größte Fest steigt in Berlin vom 11. – 14. Mai 2017 an vielen Ort in der Berliner City. Ich lade Sie persönlich als Mitglied von Lions ein, in Berlin mitzufeiern. Treffen Sie Lions und Leos aus anderen Lions Clubs, aus anderen Distrikten, aus anderen Ländern. Ich freue mich sehr mit Ihnen dieses geschichtsträchtige Ereignis begehen zu können. Wir wollen zurück blicken auf die vergangenen 100 Jahre und den Blick nach vorne wagen. Seien Sie da¬bei beim offiziellen 100 Jahre Festakt im Westhafen Convention Center und beim Get Together im KaDeWe, beim festlichen Charity-Gala-Abend im Palais am Funkturm und beim öffentlichen Treffen vor der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz – alles im Herzen Berlins. Lions muss Spaß machen.

Zusammen mit meinen Kabinettsbeauftragten haben wir die uns gestellte Aufgabe, ein tolles 100-Jahre-Fest zu organisieren, angepackt und umgesetzt. Das Vorbereitungsteam für den Kongress der Deutschen Lion (KDL2017) mit Lionsfreunden aus vielen Clubs unseres Distrikts haben mit viel Energie die Vorbereitungen für den Kongress im Mai 2017 fast abgeschlossen. Jetzt fehlen nur noch Sie, damit das Jubiläum ein voller Erfolg wird. Buchen können sie ihre Teilnehmer-Ticket unter www.lions.de und www.kdl2017.berlin.

Der erste Monat des neuen Jahres 2017 ist schon Geschichte, hatte ich doch erst vor Kurzem, im De¬zember 2016 Bergfest in unserem Lions Jahr und ich in meinem Governorjahr.

Dieses Jahr ist etwas ganz Besonderes – etwas Einmaliges. Die Idee, anderen Menschen zu helfen, die vom Schick¬sal nicht besonders gut berücksichtigt sind, wird hundert Jahre alt und wir sind dabei. Diese Ereig¬nis ist einmalig und der Kongress der Deutschen Lions in Berlin, an dem alle Lions Deutschlands dabei sein sollten, ebenfalls. Mit fast 30 Events/Activities die man als Besucher sonst nicht kaufen und erleben kann, haben die Berliner Lions Clubs für ein tolles Rahmenprogramm gesorgt. Dafür auch an dieser Stelle mein besonderer Dank an die beteiligten Clubs. Loggen Sie sich ein unter www.kdl2017.berlin und finden den Event, den Sie schon immer erleben wollten.

Zu oben schon erwähnten weiteren Events und gesellschaftlichen Höhepunkten lade ich Sie alle recht herz¬lich ein und zwar am:

Donnerstag, 11.05.2017 Offizieller Festakt „100 Jahre Lions“ mit Ehrengästen im WECC -Westhafen Event & Convention Center
und/oder
Freitag, 12.05.2017 Get Together im KaDeWe – im 6. OG Gourmetetage – und ab 22:00 Uhr die Leo-Party im The Grand in Berlin an der Hirtenstraße
und/oder
Freitag, 12.5.2017 PDG – Past Governor White-Dinner-Jacket Lunch beim Sterne-Koch 2016 Markus Semmler
und/oder
Freitag, 12.05.2017 Deutschland Finale des Jugend Musikwettbewerbs für Trompete. Hier konkurriert der/die Sieger/in unseres Distrikts mit den Siegern der anderen Distrikte
und/oder
Sonnabend, 13.2.2017 Lions & Leo Galaabend mit klassischer Tanzmusik und der Leo Disco im Palais am Funkturm.

Außerdem präsentieren wir auf dem Breitscheidplatz den „Lions Markt“ rund um die Gedächtniskir¬che. Mit Präsentationen der Spenden-Partnern, die von Lions unterstützt werden, Lions Clubs Activities, weiteren Partnern und Sponsoren, Verkaufsständen und Gastronomie-Einrichtungen. Hier wollen wir ein Zeichen setzen, das wir uns nicht bange machen lassen von Menschen, die glauben unsere liberale und weltoffene Lebensweise zerstören zu müssen. In diesem Zusammenhang danke ich den Berliner Clubs, die spontan den durch das Attentat betroffenen Menschen geholfen haben.

Sie sehen wir haben Kosten aber keine Mühen gescheut, ein großes Fest der deutschen Lions vor-zubereiten. Kommen Sie oder besser noch Ihr Club nach Berlin und feiern mit uns dieses große, be-sondere Ereignis. Ich zähle auf Sie und Ihre Lionsfreunde.

Zum Schluss noch eine Bitte. Wir haben alle verfügbaren Fahnen von Lions International in Wiesbaden ausgeliehen, doch sie reichen nicht. Welcher Lionsclub kann uns Fahnen leihweise zur Verfügung stellen? Wer uns Fahnen ausleihen kann, kontaktiere bitte PDG Hennes Schulz (info@kdl2017.berlin). Für Ihre Hilfe danke ich im Voraus.

Im Juli 2016 führten wir wieder ein Jugendcamp durch. Es kamen 20 Jugendliche (17 bis 22 Jahre) aus 13 verschiedenen Ländern nach Berlin. Verschiedene Kulturen, verschiedene Sprachen, verschiedene persönliche Hintergründe trafen aufeinander, die englische Sprache als verbindendes Element war die Grundlage der Verständigung. Es war einfach fantastisch zu erleben wie schnell die Gruppe zusammen fand und gemeinsame Aktionen durchführte. Man lernte Deutschland kennen. Aber auch die Nationen Abende, wo jeder der Teilnehmer sein Land, seine Heimat vorstellen konnte, waren bereichernde Elemente. Das war Völkerverständigung vom Feinsten. Zu Anfang wurde eine WhatsApp Gruppe gebildet, über die auch heute noch fleißig kommuniziert wird.

Es laufen gerade die Vorbereitungen für ein Jugendcamp 2017/2018 an. Der Termin steht schon fest und zwar vom 16.07.2017 – 23.07.2017 eine Woche bei Familien und vom 24.07.2017 – 06.08.2017 wieder im Jugendcamp in Berlin und Warnemünde.

Wir suchen ca. 20 Familien, die bereit sind eine Jugendliche bzw. einen Jugend¬lichen in dieser Zeit als Familienmitglied aufzunehmen. Hilfreich wäre, wenn im Haushalt Kinder / Jugendliche dieser Alters¬stufe vorhanden wären.

Wenn Sie sagen, wow da bin ich dabei, setzen Sie sich bitte mit unserem Jugendbeauftragten LF Detlev Hammerschmidt (detlev.hammerschmidt@googlemail.com) in Verbindung.

Ein weiteres Jugendprojekt ist unser Musikwettbewerb, der in diesem Jahr in Rostock ausgetragen wird. Das Instrument ist die Trompete. Unserem Musikbeauftragten LF Prof. Dr. med. habil. Christian Plath ist es gelungen einen Teilnehmerkreis von 10 jungen Künstlern zu nominieren. Am 26.02.2017 treten in Rostock in zwei Runden je¬weils mit einem Pflichtstück und einem Wahlstück vor Publi¬kum und einer Jury die Teilnehmer/innen gegeneinander in Konkurrenz. Es gibt drei Plätze zu verteidigen. Der Sieger oder die Siegerin werden am gleichen Tag gegen 16:30 ermittelt. Wollen Sie mehr wissen, siehe http://www.lions111on.de/hilfsprogramme/jugendwettbewerbe/jugend-musikwettbewerb/

Er oder sie werden unseren Distrikt im Rahmen des KDL2017 in Berlin vertreten, in der Hoffnung auch dort eine her¬vorragende Platzierung zu erreichen, vielleicht auch den ersten Platz zu errei-chen, um dann im September in Montreux aufzuspielen. Es würde mich freuen wenn ich am 26.02.2017 möglichst viele interessierte Lions in Rostock begrüßen dürfte.

Dieser Musikwettbewerb gibt jungen talentierten Musikern/innen die Möglichkeit auf einem hohen Niveau ihr Können zu bewei¬sen. Von Teilnehmern früherer Musikwettbewerbe wissen wir, dass der Lions Jugend Musikwettbewerb Sprungbrett für eine gro߬artige Karriere sein kann.
Als weiteres Jugendprojekt haben wir den Jugendbotschafter auch Young Ambassador genannt erst¬malig in unserem Programm aufgenommen. Der Wettbewerb „Lions Young Ambassador“ richtet sich an Jugendliche, die bereits ehrenamtlich in unserer Gesellschaft tätig sind. Ihr Verantwortungsbewusstseins und ihre Führungsqualitäten prädestinieren sie als „Botschafter des Ehrenamts“ (und damit der Lions) – sie sollen nicht nur für ihre eigenen Projekte, sondern für ehrenamtliches Engagement allgemein in der Öffentlichkeit und in den Medien „werben“, die Freude und persönliche Erfüllung, die da¬mit verbunden sind, auch anderen Jugendlichen vermitteln können. Persönlichkeit und die rhetorische Fähigkeiten stellen damit ein wesentliches Merkmal der von uns gesuchten jungen „Ambassadors“ dar. Ein hoher Anspruch an die jun¬gen Menschen, aber auch Anspruch an und Motivation für uns Lions, solche Jugendliche zu fin¬den, öffentlich auszuzeichnen und nach Kräften zu fördern. Diese Aufgabe übernehmen Lions Clubs als „Paten“.

Wer kann uns solche Jugendprojekte aus Ihrer Nachbarschaft bekannt machen?

Unsere Programme Lions Quest, Klasse 2000 und Kindergarten plus sind in guten Händen und wer-den von den zuständigen Beauftragten verantwortlich betreut. Dennoch mein Appell an die Clubs, die sich mit diesen Programmen noch nicht oder schon länger nicht mehr befasst haben. Sprechen Sie in Ihrem Club die Programme an und prüfen ob Ihr Club dabei mitmachen sollte.

Merken Sie sich schon jetzt den Termin für die nächste Distriktversammlung vor. Zu dieser Ver-sammlung, die am 08. April 2017 stattfinden wird, lade ich Sie alle recht herzlich ein. Jeder Club möge bitte mindestens die ihn vertretenden Delegierten, und das kann jedes Mitglied sein, entsenden. Hat Ihr Club eine besondere Activity, von der Sie der Meinung sind, dass auch andere Lions davon wissen sollten, empfehle ich die Veröffentlichung in unserem Magazin „Lion“. Senden Sie Ihren Bericht an den Chefredakteur Ulrich Stoltenberg, Tel.: 0221/26007646, eMail: chefredakteur@lions.de. Alternativ können Sie Ihren Bericht auch auf unserer Internetseite www.lions111on.de veröffentlichen. Hier zeichnet unser KIT-Beauftragter LF Guido Kluck eMail: gk@wklegal.de verantwortlich.

Für Ihre Activities wünsche ich Ihnen, Ihrem Club viel Erfolg aber auch viel Spaß bei der Umsetzung.

Nun noch einen kurzen Blick in die Zukunft. Wir, der Governorrat hatten im Januar in Eisenach die jährliche Thementagung. Ein großes Thema war „Wie zeigen sich Lions nach außen“, also welches Image haben wir? Wie wird der LION -unser Magazin- künftig aussehen? Wie gehen wir Lions mit den „neuen“, elektronischen Medien um? Hier sind uns die Leos weit voraus.

Das derzeitige Darstellungsbild in der Öffentlichkeit ist nicht mehr zeitgerecht, es muss sich dringend etwas ändern. Wir müssen „moderner“ und „jünger“ werden, damit wir draußen besser wahrge¬nommen werden.

Zu diesen Themen hatten wir zwei Agenturen an Bord, mit deren Vorschlägen wir uns auseinander ge¬setzt und uns gegenseitig befruchtet haben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nun folgt die Fein¬arbeit für die Agenturen, damit die Umsetzung stimmt. In Kürze werden wir dazu Ergebnisse sehen.

Begleiten Sie uns auf dem Weg in eine bessere Außendarstellung. Der Vertreter einer Agentur, die mit der Neuge¬staltung des LION beauftragt ist, formulierte unter anderem das etwa so: „Das Magazin LION muss so interessant sein, dass der Arzt, der Lion ist, dieses Magazin für seine Patienten im Warteraum auslegt.“

Ihr

Dieter Grammes
Distrikt-Governor 2016-2017
111 Ost-Nord