Gesundheitsprogramme

Mit der Langzeitactivity SightFirst engagieren sich die Lions seit Jahren erfolgreich international im Kampf gegen vermeidbare Blindheit. Jetzt erweitern die deutschen Lions ihre Hilfe auf ein landesweites Hilfsprogramm für Gehörlose in Bolivien. Um möglichst vielen Menschen in Deutschland beim Erhalt der Sehkraft helfen zu können und um die Wartezeit auf eine Spenderhornhaut zu verkürzen, fördern und unterstützen die Lions über das Hilfswerk der Deutschen Lions den Aufbau und die Arbeit von Augen-Hornhautbanken. Die erste Lions-Hornhautbank wurde 1995 in einer gemeinsamen Aktion der Distrikte Rheinland, Westfalen-Lippe und Westfalen-Ruhr an der Heinrich Heine-Universität in Düsseldorf errichtet. Im April 2000 folgte die zweite Lions-Hornhautbank Saar-Lor-Lux/Trier-Westpfalz an der Universitätsklinik in Homburg/Saar. Drei Jahre später konnte mit finanzieller Unterstützung des Distriktes Süd-West die dritte am Universitätsklinikum Freiburg errichtet werden. Diese Hornhautbank wird eigenständig vom Distrikt SW betreut. Ein immer größer werdender Anteil an Hornhäuten kommt aus den Lions-Hornhautbanken und wird nicht nur in den angeschlossenen Kliniken transplantiert sondern auch anderen Kliniken in Deutschland für Transplantationen zur Verfügung gestellt.

Als zentrales Projekt haben die deutschen Lions den Ausbau des Friedensdorfes Oberhausen ermöglicht. 1,7 Millionen Euro kamen für zusätzliche Gebäude zusammen, in denen kriegsgeschädigte Kinder für die Zeit ihrer Behandlung und Rehabilitation in Deutschland aufgenommen werden (www.friedensdorf.de).

Im Bereich Bildung fördert Lions lokal Schulen und Kindergärten. Das Programm „Klasse2000″ beispielsweise dient der Suchtvorbeugung und Gesundheitsvorsorge bei Schülerinnen und Schülern.

Um auch Menschen mit Behinderungen und sozial benachteiligte Menschen das Kulturhauptstadt RUHR.2010 unbeschwert miterleben zu lassen, wurde das Programm „Social Inclusion“ entwickelt.

Allein in Deutschland warten 12.000 Menschen auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben drei Menschen, weil nicht rechtzeitig ein passendes Organ für sie gefunden wurde. Dabei kann ein ausgefüllter Organspendeausweis Leben schenken. Das Hilfswerk der Deutschen Lions (HDL) unterstützt Organspenden.