Zum 100. Gründungsjubiläum im Jahr 2017

125144Wer konnte das ahnen, als am 7. Juni 1917, inmitten der schrecklichen Ereignisse des Ersten Weltkriegs, ein Versicherungskaufmann namens Melvin Jones in Chicago 22 bis dahin eher auf Geselligkeit und gute Geschäfte orientierte Clubs aus neun US-Bundesstaaten dazu bewog, sich zur „Association of Lions Clubs“ zusammenzuschließen? Wer konnte ahnen, dass seine Ideen von einer „Elite mit sozialer Verantwortung“, von Solidarität mit den Schwächeren, von Toleranz und internationaler Verständigung, sich in wenigen Jahrzehnten über die ganze Welt ausbreiten und bis heute 1.35 Mio Mitglieder in rund 46.000 Clubs in mehr als 200 Ländern und Territorien gewinnen könnte?

Diese eindrucksvolle Erfolgsgeschichte vollendet imJahr 2017 ihre ersten 100 Jahre, und dieses Jubiläum wollen wir würdig begehen. Nicht mit Selbstbeweihräucherung und salbungsvollen Reden, sondern ganz im Geiste unseres Gründers vier Jahre lang mit einem Feuerwerk von Aktivitäten, die weltweit das Leben von mindestens 100 Millionen bedürftiger Mitmenschen verbessern sollen. Mit diesen Aktivitäten wollen wir jetzt beginnen, und sie sollen bis in das Jahr 2018 fortgeführt werden.

Vier Schwerpunktthemen
Der International Board hat vier Schwerpunktthemen für diese „Centennial Service Challenge“ vorgeschlagen, jeweils mit einigen denkbaren Beispielen für Projekte der Clubs überall auf der Welt.

Auf der Ebene des Distrikts 111 ON wollen wir uns in jedem dieser vier Bereiche besonders auf je ein großes Ziel fokussieren.

Jugend

Bei der Jugendarbeit ist dies eine kraftvolle Initiative für das neue Programm Lions-Quest – „Erwachsen handeln“.

Sehkraft

Zur Förderung der Sehkraft wollen wir unser erfolgreiches „Lichtblicke“-Programm mit der Errichtung weiterer Augenkliniken in Afrika in diesem und den beiden folgenden Jahren in Kooperation mit dem RTL-Spendenmarathon fortführen.

Hunger

Bei der Bekämpfung des Hungers soll unsere bewährte Zusammenarbeit mit den Tafeln im Mittelpunkt stehen.

Umwelt

Im Bereich Umwelt das Thema „Wasser ist Leben“ mit dem Wasserfilter PAUL

Die Freiheit der Clubs, ihre Projekte und Förderschwerpunkte selbst zu wählen, wird hierdurch natürlich in keiner Weise eingeschränkt. Bei all unseren Activitys sollten wir aber die Gelegenheit unseres Jubiläums nutzen, unsere Arbeit für das Gemeinwohl stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Dazu kann es nicht schaden, dass wir uns erst einmal selbst ein wenig mehr mit unserer eigenen Geschichte, unseren Zielen und ethischen Grundsätzen, also mit unserer Identität als Lions beschäftigen. Interessante Informationen hierzu und Materialien für die „Centennial Service Challenge“ finden Sie auf der Website www.lions100.org. Auf unserer MD-Website soll es ebenfalls einen speziellen Bereich: www.lions.de/web/111-lions100/start geben. Diese Seite wollen wir besonders dazu nutzen, gute Ideen auszutauschen, mit Erfolgen zur Nachahmung anzuregen, aber auch Probleme zu diskutieren und gemeinsam zu lösen. Dem gleichen Ziel soll eine Facebook-Präsenz dienen, die in wenigen Wochen eingerichtet wird.

Wichtiger als alle Festveranstaltungen sind also die Aktivitäten der Clubs. Ihrer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Schönwäre aber, wenn Sie ab sofort möglichst viele Ihrer Activitys unter das Motto „100 Jahre Lions“ stellen und öffentlichkeitswirksam präsentieren könnten. Nutzen Sie diese Gelegenheiten auch dazu neue Kontakte anzuknüpfen, neue Förderer und nicht zuletzt neue Clubmitglieder zu gewinnen. Jede helfende Hand wird gebraucht.

Sonderbriefmarke der Stiftung
Das Logo „100 Jahre Lions“ steht auf der Website www.lions100.org in verschiedenen Formaten zum Download bereit. Wir sollten es ab sofort auf all unseren Drucksachen und auf unseren Websites nutzen. Ab sofort lieferbar ist auch eine neu aufgelegte Sonderbriefmarke der Stiftung der Deutschen Lions mit dem „100 Jahre Lions“-Logo als Motiv. Ein Bogen mit 20 Marken zu 62 Cent kostet 20 Euro. Der nach den Produktionskosten verbleibende kleine Überschuss kommt den Aktivitäten der SDL zugute. Bestellungen richten Sie bitte an den Vorsitzenden des Stiftungsrats Dr. Wolf-Rüdiger Reinicke unter der E-Mail-Adresse mail@ra-reinicke.de. Zu Ihrer Unterstützung gibt es inzwischen in jedem Distrikt einen Kabinettsbeauftragten 100 Jahre Lions, kurz K100. Er ist direkter Ansprechpartner für die Clubs, bündelt Informationen, vermittelt Ideen und Kontakte und ist Teil des Orga-Teams im Multi-Distrikt 111, das von GRV Barbara Grewe geleitet wird.

Feiern mit Freunden und Partnern
Selbstverständlich darf und soll aber im Jahr 2017 auch gefeiert werden, und zwar nicht hinter verschlossenen Türen, sondern gemeinsam mit unseren vielen Freunden und Partnern, mit unseren Sponsoren, aber nicht zuletzt auch mit jenen, denen wir mit unseren Langzeitactivitys zur Seite stehen. Solche Feierstunden können lokal von einzelnen Clubs oder Zonen organisiert werden, doch werden sicher auch die meisten Distrikte regionale Veranstaltungen ausrichten. Ein zentraler Festakt des MD 111 in bescheidenem Rahmen ist einige Tage vor dem Kongress der deutschen Lions im Mai 2017 in Berlin geplant. Hierzu wollen wir Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport, vor allem aber Partner aus der Zusammenarbeit in Service-Projekten einladen. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist selbstverständlich die Lions Clubs International Convention, die vom 30. Juni bis 4. Juli 2017 in unserem „Geburtsort“ Chicago stattfindet.